Friedensmeditation

Wir wünschen uns alle Frieden, ob in der Familie, am Arbeitsplatz, in der Gesellschaft, unter den Völkern. Wir sind oft überzeugt, dass andere den Frieden machen sollen, indem sie ihr Handeln und Sprechen ändern. Doch wo fängt Frieden an, wie und wo entsteht er wirklich? Was ist mein Anteil am Frieden? Was kann ich beitragen, wie kann ich unterstützen?

In Findhorn sagte man bei jeglichem zu lösenden Problem: Lasst uns darüber meditieren.

Dann machen wir das so, ich lade Sie ein, mit mir zu meditieren für Frieden.

Ich selber sitze wenn möglich jeden Tag, gerne um 18:30, gerne auch in Gesellschaft. Einen Tag in der Woche, den Donnerstag, möchte ich als wöchentlichen Termin gerne festschreiben.

Melden Sie sich einfach per E-Mail oder Telefon und wir machen einen Termin aus.